U23: Niederlage im Spitzenspiel

U23: Niederlage im Spitzenspiel

Landesliga 23.04.2018

1:4-in Hoppstädten // 1. Saisonniederlage

Hoppstädten-Weiersbach. Verdient hat die SG Hoppstädten-Weiersbach das Spitzenspiel der Bezirksliga Nahe gewonnen. 4:1 hieß es am Ende in einer intensiven, kampfbetonten und emotionalen Begegnung. "Der Gegner war einfach bissiger in den Zweikämpfen und hat den größeren Willen gezeigt" hatte SC-Trainer Tomasz Kakala eine Erklärung für das Ende der beeindruckenden SC-Serie parat.

Die Partie startete direkt im Vollgas-Modus, es gab praktisch kein Abtasten. Christopher Maul (16). und Eloy Campus im Zusammenspiel mit Maul hatten dieersten Chancen für die SG, doch der starke Timo Furtwängler im Tor des SC war zur Stelle. Nach 33 Minuten führte dann der SC. Chrissi Schupp flankte von rechts auf  Justus Klein. Das Eigengewächs aus dem Oberliga-Kader ließ das Zuspiel von der Brust auf den Fuß klatschen und donnerte den Ball zum 0:1 ins lange Eck. Noch vor der Pause hatte Klein eine ähnliche Chance, doch SG-Torsteher Heinrich parierte. Die letzte Gelegenheit im ersten Abschnitt hatten jedoch die Hausherren. Wieder war Teufelskerl Furtwängler und verhinderte einen Treffer der SG durch Maxi Ding.

Ding markierte nach der Pause den Ausgleich (54.). Angespielt von Carsten Conrad versenkte er die Kugel blitzsauber zum 1:1. Anschließend stand Schiedsrichter Martin Lind vom TV Hettenrodt im Rampenlicht. Unverständlicher Weise pfiff er einen Handelfmeter für die Gastgeber, als der Ball auf dem schwer bespielbaren Geläuf Idars Innenverteidiger Patryk Lamot an die Hand sprang. Conrad nutzte die Chance und brachte die SGH in Front. Nur fünf Minuten später der Ausgleich. Ein Freistoß des Sc landete im Tor, doch hier verweigerte Lind dem Tor die Anerkennung, da Linienrichter Santalucia eine Abseitsposition gesehen hatte. Bitte, denn im Gegenzug kam die SG zum 3:1, nachdem eine Ecke von Porcher an Reichrdts Rücken prallte und von dort ins Tor (72.). Der eingewechselte Michael Rodriguez erhöhte inder Nachspielzeit zum 4:1-Endstand. Davor allerdings räumte Hoppstädtens Ding mit völlig übertriebenen Einsatz Michael Komarow, der anschließend mit einer Schulterverletzung im Krankenwagen abtransportiert wurde. "Das war eine klare rote Karte", fand unser sportlicher Leiter Martin Schneider. Lind pfiff zwar Foul , ließ aber wie zuvor jegliche Konsequenz vermissen. Durch die Niederlage sind die SC-Jungs auf den zweiten Platz zurück gefallen. Die Mannschaft will aber eine Reaktion zeigen und gegen Ippesheim die nächste Serie starten (wok).

 

SG Hoppstädten/Weiersbach

4 : 1

SC Idar-Oberstein 2

Sonntag, 22. April 2018 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Nahe · 25. Spieltag

Schiedsrichter: Martin Lind Assistenten: Björn Symanzik, Alessandro Santalucia

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.