SC gewinnt bei Hertha Wiesbach

SC gewinnt bei Hertha Wiesbach

Oberliga 11.11.2017

2:0-Auswärtssieg im ProWin-Stadion // Yasar-Team auf Rang 6

Eppelborn. Am 17. Spieltag gewann Aufsteiger SC 07 Idar-Oberstein das Auswärtsspiel beim FC Hertha Wiesbach. Unsere Mannschaft feierte damit den vierten Auswärtssieg in Folge und klettert nach Abschluss der Vorrunde auf den 6. Tabellenplatz. 

"Wer hätte denn gedacht, dass wir nach der Vorrunde 29 Punkte haben", freute sich Christian Henn nach dem 2:0-Erfolg in Eppelborn. Dort hatte der SC beim Auswärtsspiel im ProWin-Stadion den FC Hertha Wiesbach geschlagen. Unser Trainer hatte sich nach den beiden 0:3-Niederlagen der vergangenen Woche für eine äußerst defensive Heransgehensweise entschieden und nominierte mit Paolo de Souza, Andre Petry und Christoph Schunck gleich drei Innnenverteidiger vor Torhüter Christopher Bleimehl. Zudem agierten die beiden Außenspieler Justus Klein und Tim Hulsey extrem defensiv. Davor formierte sich eine 4-er Kette mit Alex do Nascimendo, Christian Henn, Alexander Davidenko und Thiago Reis Viana. In vorderster Reihe präsentierte Yasar erneut Lucas da Silva, de wie schon gegen Morlautern als einzige Spitze fungierte.

"Wir wollten kompakter als zuletzt stehen und Wiesbach in gewissen Zonen das Spielfeld überlassen", kommentierte unser Trainer. Und so erspielten sich die Saarländer zwar eine optische Überlegenheit, zu Großchancen kam es allerdings nur selten. Nur zweimal musste SC-Torhüter Bleimehl eingreifen. In der 42. Minute nach einer Ecke parierte er einen Schuss von Sebastian Lück und nur kurz darauf ein "Pfund" von Tobias Zöllner. "Da hat uns Christopher im Spiel gehalten und vor einem Rückstand bewahrt", lobte Yasar den Nachwuchstorwart. Die Idarer hatten bis dato schon Nadelstiche gesetzt, die leider nicht von Erfolg gekrönt waren. Thiago zögerte in der 6. Minute in aussichtsreicher Position und Lucas schaufelte einen Ball aus 15 Metern über das Tor (11.).

Nach der Pause zeigte sich unsere Mannschaft wieder hellwach und nutzte die Aussetzer der FC-Abwehr. Thiago Freistoß beförderte Henn zum 0:1 ins Tor (54.). "Da hat man Henn´s Entschlossenheit gesehen. Er wollte das Tor machen und wir haben schülerhaft verteidigt", stellte Wiesbach´s Trainer Michael Petry fest. Noch schläfriger  agierte Petry´s Team beim 0:2. Thiago glänzte erneut als Vorlagengeber und spielte eine Ecke gefährlich vor das Tor der Hausherren. SC-Innenverteidiger Schunck konnte es nicht glauben, köpfte aber völlig ungestört zum 0:2 ein. Anschließend zogen sich die Gäste zurück und erarbeiteten sich den Auswärtssieg. Yasar sagte: "Wir haben uns das erarbeitet, über 90 Minuten die Null zu halten".

In der Nachspielzeit sah dann der eingewechselte SC-Youngster Michael Komarow die rote Karte. "Das war ungestüm, er ist halt noch unerfahren. Aber dennoch darf ihm so etwas nicht passieren", kommentierte unser Trainer den Platzverweis.

Mit dem Dreier in Eppelborn hat sich das SC-Team zunächst einmal viel Luft nach hinten verschafft. Am ersten Rückrundenspieltag steht für den SC nun die Herkulesaufgabe beim FC Homburg auf dem Programm (wok).

 

FC Hertha Wiesbach

0 : 2

SC 07 Idar-Oberstein

Samstag, 11. November 2017 · 14:30 Uhr

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar · 19. Spieltag

Schiedsrichter: Seyler Assistenten: Schlirb, Olmscheid Zuschauer: 150

Startaufstellung