Hallenrunde der E1-Junioren

Hallenrunde der E1-Junioren

E-Jugend 07.02.2018

Die von Jürgen Meyer und Martin Blum trainierten E1-Junioren knüpften, in der Hallensaison, nahtlos an die hervorragenden Leistungen der Feldsaison an. Gleich das erste Hallenturnier des SC Birkenfeld wurde siegreich beendet. Auch beim heimischen Budenzauber und einem Einladungsturnier in Elversberg warteten die Jungs mit teilweise starken Leistungen auf. Besonders erfolgreich waren sie bei zwei großen überregionalen Turnieren in Eltville und Pirmasens. In Eltville verlor man das Endspiel denkbar knapp gegen Königsstein mit 1:2 Toren, trotz 1:0 Führung und riesiger Chance zum 2:0. In der Vorrunde begeisterte man die Zuschauer durch vier Siege und einem Unentschieden gegen die starke hessische Konkurrenz. Ein absolutes Highlight bildete das Turnier in Pirmasens hier wurde auf große Tore und mit Rundumbande gespielt. Nach einer tollen Vorrunde schlug man im Halbfinale den 1. FC Kaiserslautern, dem man beim Budenzauber noch unterlegen war, mit 3:2 Toren völlig verdient und zog ins Endspiel gegen den FK Pirmasens ein. Dort unterlag man im 8. Spiel des Tages, trotz 11:5 Chancenverhältnis mit 1:3.

Die Mannschaft hat sich außerhalb des Kreises Birkenfeld einen tollen Ruf erarbeitet, für ihr freches mutiges offensives Spiel. Die Gegner sind voll des Lobes und laden uns immer wieder gerne zu großen Turnieren ein. So werden wir uns in der Rückrunde in Speyer, Trier und Pirmasens erneut mit den besten Mannschaften aus dem Saarland, dem Rheinland und dem Südwesten messen. Es tut den Kindern sichtlich gut, solche Anerkennung für ihre tollen Leistungen zu bekommen. Das ist im Kreis leider nicht immer so und auch die 10-jährigen bekommen hier schon zu spüren, was es heißt beim ständigen Favoriten „SC Idar-Oberstein“ zu spielen. Gewinnt man, ist es normal und jeder versucht mit allen Mitteln gegen uns zu bestehen. Ein Lob über die tolle Spielweise hört man hier eher seltener.

Den größten Sieg in der Hallensaison erreichten die Jungs beim Hallen-Masters auf dem Umweltcampus. Die Vorrunde, Rückrunde und Zwischenrunde überstand man mit 14 Siegen in 14 Spielen und einem Torverhältnis von 65:0, bei über dreieinhalb Stunden Spielzeit, schadlos. Die Gegner in Halbfinale und Finale machten es dem haushohen Favoriten allerdings super schwer und man benötige zweimal das Glück des tüchtigen und einen bärenstarken Torhüter, um jeweils im Sechsmeterschießen zu siegen. Trotz eines für ihre Verhältnisse wirklich schlechten Tages belohnten sich die Spieler des mächtig stolzen Trainerteams für die harte Arbeit im Training und die sensationellen Vorleistungen.

Mit viel Vorfreude starten wir ab Mitte Februar in die Rückrundenvorbereitung. Es ist eine Freude den Kindern beim Training und beim Spielen zuzusehen. Sie verpassen fast kein Training und sind mit Eifer bei der Sache. Die Ziele für die Rückrunde sind, der erneute Gewinn des Doubles aus Meisterschaft und Pokal, sowie der Gewinn des E-Junioren Supercups beim „Tag des Jugendfußballs“ im heimischen Haag. Außerdem möchten Mannschaft und Trainer zusammen mit den tollen Eltern viele schöne und erfolgreiche Stunden, bei den oben erwähnten Turnieren verbringen und vor allem super viel Spaß haben, denn darum geht es an erster Stelle. (MB/JM)