Oberliga-Team verpasst vorzeitigen Klassenerhalt

Oberliga-Team verpasst vorzeitigen Klassenerhalt

Oberliga 15.05.2018

Heimniederlage gegen die TSG Pfeddersheim // Beim 1:2 trifft Lucas da Silva

Idar. Die Oberliga-Fußballer des SC 07 Idar-Oberstein haben den ersten Matchball vergeben und es verpasst, im Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim den vorzeitigen Klassenerhalt zu sichern. Mit 1:2 unterlag unsere Mannschaft im heimischen Haag.

Gegen die TSG zeigte der SC eine schwache Leistung. Zwar hatte Kapitän nach 18 Minuten nach Vorlage von Alex do Nascimento die erste Gelegenheit, doch die Gäste gingen in Führung. In der 22. Minute nutzte Andreas Buch einen kapitalen Fehler des ansonsten souveränen SC-Innenverteidigers Andre Petry. Nach einer weiteren Chance der Pfeddersheimer, dominierte dann der SC 07 die Partie. Vor dem wechsel rauschte Thom´s Freistoß (37.) aus rund 20 Metern an die Latte.

Nach dem Seitenwechsel bestimmte weitere unsere Mannschaft das Geschehen und erhöhte den Druck. Felix Ruppenthal hatte dabei die größte Möglichkeit, den fälligen Ausgleich zu erzielen. In der 63. Minute traf er allerdings nur den Pfosten. Effektiver waren da die absteigsbedrohten Gäste. In der 74. Minute versenkte TSG-Angreifer Fabio Schmidt einen konter zum 0:2.

Die Mannschaft von Murat Yasar gab sich nicht geschlagen. Und der eingewechselte Lucas da Silva brachte mit seinem 9. Saisontreffer den SC noch einmal ins Spiel. Per Kopfball hatte dann Paolo de Souza die Riesenchance zum Punktgewinn, doch TSG-Torwart Patrick Stofleth rettete und sicherte seinem Team den Dreier.

Durch die Niederlage ist der Puffer der Schmuckstädter auf den potentiellen ersten Abstiegsplatz auf vier Punkte geschmolzen. Bei noch zwei ausstehenden Spielen haben unsere Jungs die ersten Matchball vergeben, haben aber am Wochenende bei Eintracht Trier die Möglichkeit, den Klassenerhalt zu sichern (wok).

SC Idar-Oberstein

1 : 2

TSG Pfeddersheim

Samstag, 12. Mai 2018 · 15:30 Uhr

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar · 36. Spieltag

Schiedsrichter: Mario Schmidt Assistenten: Jan-Hagen Engel, Alexander Ullrich Zuschauer: 305

Startaufstellung