Niederlage beim Spitzenreiter

Niederlage beim Spitzenreiter

Oberliga 19.11.2017

SC verliert 1:3 im Homburger Waldstadion

Homburg. Die Oberliga-Fussballer des SC 07 verloren zum Rückrundenauftakt beim Spitzenreiter mit 1:3. Trotz der Niederlage belegt unsere Mannschaft weiterhin den 6. Tabellenplatz.

Vor 810 Zuschauern im Homburger Waldstadion vertraute unser Trainer Murat Yasar folgender Startelf. Christopher Bleimehl - Christian Henn, Christoph Schunck, Andre Petry, Paolo de Souza - Alex do Nascimendo, Alexander Davidenko, Andre Thom, Thaigo Reis Viana - Leon Walter, Lucas da Silva. Damit überraschte unser Trainer, denn eine Woche zuvor in Wiesbach siegte der SC mit einer 5er-Kette und nur einer nominellen Spitze. "Wir wollten unbedingt mit zwei Spitzen spielen", sagte Murat Yasar.

In der Startphase  war allerdings vom SC wenig zu sehen. Der Spitzenreiter hatte zunächst das Spielgeschehen im Griff, und bereits nach acht Minuten hatten die Grün-Weißen die erste Gelegenheit, die Tim Stegerer jedoch ausließ. Nur drei Minuten später die Führung des FCH. Über Tom Schmitt und Patrick Dulleck kam der Ball zu Sven Sökler, der völlig freistehend von der Strafraumgrenze unhaltbar für Keeper Bleimehl einschoss. Nur wenige später erhöhten die Saarpfälzer auf 2:0. Dulleck nutzte ein Zuspiel vom Marc Gallego. Homburg kombinierte immer wieder über die rechte Seite, auf der SC-Linksverteidiger Paolo de Souza vor allem in der Anfangsphase völlig desorientiert wirkte. Erst als sich die SC-Abwehr stabilisierte und Homburg noch einen Pfostenschuss durch Kostas Noefytos - nach einem groben Schnitzers Petry´s-  verbuchen konnte, wurde die Begegnung etwas offener. "Homburg hat echt losgelegt wie die Feuerwehr. Dennoch haben wir es ihnen beim 1:0 zu einfach gemacht", ärgerte sich unser Trainer. Und so kam unsere Mannschaft erst nach ca. 25 Minuten und einem 0:2-Rückstand zu den ersten Chancen. Während Alex´ und Thaigo´s Schüsse noch verpufften, hatte Youngster Walter die erste große Torgelegenheit. Homburgs Keeper Mark Redl hatte sich gewaltig verschätzt und köpfte außerhalb des Strafraum unserem Angreifer in die Füße. Leider wurde dessen Schuss von einem FCH-Verteidiger geblockt. Doch die daraus resultierende Ecke brachte den Anschlusstreffer. Homburgs Abwehrspieler Alexander Hahn köpfte völlig unbedrängt das Leder ins eigene Netz. 2:1. Der Treffer rüttelte den SC wach, die Spitzenreiter kam gewaltig ins straucheln. In der 39. Minute wurde Alex´Schuss gefährlich abgefälscht, so dass sich Redl strecken musste, um den sich senkenden Ball noch über die Latte zu lenken. Die nachfolgende Ecke köpfte Paolo auf das Tor der Gastgeber, auf der Linie konnte ein Torschütze Sökler klären. Und praktisch vor dem Pausenpfiff versuchte es Thiago mit einer direkten Ecke, doch Redl hatte den Braten gerochen, streckte sich und verhinderte so den Ausgleich. "Das war unsere stärkste Phase! Wenn da der Ausgleich fällt, ist vielleicht mehr drin. Der Halbzeitpfiff kam den Homburgern gelegen", analysierte Yasar.

Nach dem Pausentee erhöhten die Homburger. Nach einem nicht geahndeten Foul an Henn lam der Ball über Dulleck zu Sökler, der Bleimehl überwand und das 3:1 erzielte. "Auch das Tor war viel zu einfach", haderte Yasar. Kurz darauf hatte Dulleck das 4:1 auf dem Fuß. Der Top-Scorer zeigte einen Sololauf aus der eigenen Hälfte, scheiterte aber letztendlich am guten Bleimehl. Idar konnte sich nur noch Halbchancen erarbeiten, Homburg verwaltete die Führung geschickt. Thiago´s Schuss aus halblinker Position flog weiter über das Tor und der eingewechselte Justus Klein rutschte bei seinem Drehschuss weg und brachte keine Gefahr. In der Schlussphase des Spiel hatte Homburg dann noch eine nennenswerte Torchance, doch Patrick Lienhard´s Schuss aus ca 5 Metern flog weiter über den Kasten. 

Nach der 1:3-Niederlage beim weiterhin ungeschlagenen FC Homburg rangiert der SC auf Tabellenplatz 6. Bereits am Freitag empfängt das SC-Team im Haag den Tabellen-Zweiten FK Pirmasens (wok).

 

FC 08 Homburg

3 : 1

SC 07 Idar-Oberstein

Samstag, 18. November 2017 · 14:00 Uhr

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar · 20. Spieltag

Schiedsrichter: Mario Schmidt Assistenten: Lukas Frank, Yannick Horten

Startaufstellung