Bollenbacher SV

Bollenbacher SV

SV-Jugend kooperiert mit dem SC 07 Idar-Oberstein

Die demografische Entwicklung, insbesondere bei den Sportvereinen im Kreisgebiet, verschont auch den SC 07 Idar-Oberstein nicht. Die Jugendabteilung des SC 07 verfolgt stets die Vorgabe, leistungsorientieren Fußball für die Jugend im Kreis Birkenfeld anzubieten, was nicht immer einfach ist. Denn Ziel ist es, in den Altersklassen A- und B-Junioren, möglichst auch in der C-Jugend, kontinuierlich in der Verbandsliga vertreten zu sein.

Um in dieser Spielklasse bestehen zu können und um gegen Mannschaften wie den 1.FC Mainz 05 oder den 1. FC Kaiserslautern, die über eine Kadergröße verfügen über die man in unserer ländlichen Umgebung nie verfügen wird, konkurrenzfähig zu werden und zu bleiben, ist der SC stets auf der Suche nach neuen Talenten aus dem Kreisgebiet, die nur dadurch gefördert werden, wenn man ihnen auch die Möglichkeit gibt, in diesen höheren Klassen zu spielen.

Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass man stets am Kirchturmdenken benachbarter Vereine scheiterte, talentierten Jugendlichen eine Chance zu geben, sich weiter zu entwickeln. Gerade im Stadtgebiet sollten die Fußballvereine doch daran interessiert sein, zum Wohle und zur Förderung unserer Jugend, mehr zusammenzuarbeiten um ein Abwandern unserer Talente in andere Kreise zu verhindern. Denn das Erlernte und die erlangte Erfahrung nehmen die jungen Fußballer doch später wieder mit in den Heimatverein, wenn sie in den Aktiven Bereich zurückkehren.

Umso erfreulicher ist es jetzt verkünden zu können, dass der Bollenbacher SV und der SC 07 Idar-Oberstein in der Jugendarbeit ab der kommenden Saison gemeinsame Wege gehen wollen.

Ziel ist es, die Jugendförderung im Raum Idar-Oberstein voranzutreiben und zu stärken.

Am runden Tisch fanden sich vom BSV Madlen Tschernischew (1.Vorsitzende) und Thorsten Kryschik (Jugendleiter) und vom SC Jens Moosmann (Jugendleiter), Volker Holtermann (Organisatorischer Leiter) und Carsten Schneider (Sportlicher Leiter) zusammen, um die Details und die Rahmenbedingungen für eine künftige Zusammenarbeit festzulegen.

Da von beiden Vereinen der feste Wille vorhanden war, hier zu einer Einigung zu kommen, waren alle Bedenken und Hindernisse schnell aus dem Weg geräumt und die Verhandlungen führten auf beiden Seiten zu einem erfreulichen Abschluss, was sicher auch ein wichtiger Schritt in Sachen Jugendfußball im Kreisgebiet ist.

Auch für weitere Vereine stehen die Türen beim SC 07 Idar-Oberstein stets offen, denn die Jugendförderung steht auf dem Haag an oberster Stelle.

(Volker Holtermann)